Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland e.V.

Güterkraftverkehr

Der Lkw ist das Rückgrat unserer Wirtschaft:

Rund 3.100 Millionen Tonnen Güter haben deutsche LKW im Jahr 2017 transportiert. Das entspricht rd. 85 % des gesamten Güterverkehrs. Die restlichen 15 % entfallen auf die Verkehrsträger Schiene (349 Mio. Tonnen) und Binnenschiff (223 Mio. Tonnen).
LKW transportieren zu 70 % im Nah- und Regionalverkehr bis 100 km. Hier gibt es keine Alternative durch andere Verkehrsträger. Der LKW ist damit der konkurrenzlose Ver- und Entsorger in der Fläche, für Industrie, Handel und für die privaten Haushalte.

Der LKW ist umweltfreundlich:

Seit im Jahr 1990 die Euro-Abgasnormen eingeführt worden sind, haben sich die Schadstoffemissionen der LKW um 97 % reduziert. Die Katalysatortechnik der Euro V- und VI-Motoren verringern zudem den Ausstoß an Stickoxiden gravierend. Alternative Gasantriebe wie LPG und CNG sind in der Erprobung und die Innenstadt-Lieferverkehre werden sukzessive auf Elektroantrieb umgestellt. Den Elektro-LKW für alle Fälle wird es auf absehbare Zeit jedoch nicht geben.

Der LKW ist Partner anderer Verkehrsträger:

Bahn, Schiff und Flugzeug haben spezifische Einsatzgebiete, die ohne LKW im Vor- und Nachlauf nicht genutzt werden können. Hier ist eine Zusammenarbeit zwingend. Überlastete Infrastrukturen und Fahrermangel können durch eine weitergehende Kooperation mit dem Verkehrsträger Schiene entschärft werden. Hierzu ist es jedoch notwendig, die Bahn effizienter zu machen. Ideologische Verlagerungskonzepte sind hierbei nicht hilfreich.

Unser Bundesverband:
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., Frankfurt.

Haben Sie Fragen? Möchten Sie Mitglied werden?

KONTAKTIEREN SIE UNS